Gruppenstunde Meute Fledermaus am 1. Juli 2016

Pünktlich um 17:00 Uhr trafen wir uns im Anfangskreis. Diesmal waren alle zur Gruppenstunde erschienen und wir hatten einen Gast namens Ben. Also haben wir die Gruppenstunde mit dem Wahlspruch der Wölflinge begonnen. Das Gruppenstundenthema war diesmal alles rund um´s Zelt.

Da man die Pfadfinderknoten auch beim Zeltaufbau braucht und diese ein wichtiger Bestandteil sind, habe ich zuerst noch einmal die Knoten wiederholt. Die Kinder sollten erst den Mastwurf binden, dann den Achterknoten und zum Schluss den Weberknoten.

Nachdem wir diese wiederholt hatten, spielten wir das Spiel „Gordischer Knoten“. Nach zwei Runden machten wir weiter mit dem Zeltaufbau. Dazu habe ich erst einmal gefragt, welche Zelte die Kids denn schon kennen. Alle – bis auf die „Neuen“ – kannten die verschiedenen Zelte: Jurtenburg, Jurte, Kothe und das Alexzelt.

Nachdem wir noch geklärt hatten, welches Zelt zu welcher Pfadfinderstufe gehört, kamen wir zum praktischen Teil. Dazu habe ich von Felix schon ein mal Zeltmaterial für vier Gruppen bereitlegen lassen. Bevor ich die Kinder in Gruppen einteilte, baute ich mit ihnen gemeinsam eine Kröte auf und zeigte anschließend, wie man das Material wieder ordentlich zusammenlegt.

Nun teilte ich die Kinder in 4 Gruppen auf. Jede Gruppe bestand aus 2 Partnern. Die Aufgabe war, dass die Kinder eine Kröte auf- und abbauen sollten – aber so, dass am Ende wieder alles ordentlich beisammen war. Jede Gruppe hatte die Aufgabe erfüllt. Sogar das Zusammenlegen der Planen hatte fast ohne Probleme funktioniert. Dann räumten wir noch gemeinsam das Material wieder in den Materialraum.

Da es an diesem Tag relativ heiß war, riefen wir noch eine Wasserschlacht aus. Mit Töpfen bewaffnet, stürmten wir den Dorfbrunnen in Waldbuch und jeder wurde nass gemacht. Die Gruppenstunde wurde im Abschlusskreis mit dem Gruß der Wölflinge beendet.

Chris



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst 08/08/2016 von Christoph Scheller in category "Unsere Lager, Fahrten, Aktionen