Bericht Ringlager 2013

Tag 1:     (langsam fängt das Abenteuer an)

Am ersten Tag trafen wir uns am Bahnhof und fuhren kurze Zeit später auch schon ab,

naja dann begann alles: Nach einer etwa unendlichen Zugfahrt  

kamen wir an und wurden erstmal auf Grund und Boden gemustert.

Dann ging es ins Auffanglager , wo wir von neuem gemustert wurden.

Plötztlich kamen von allen Seiten Zombies und wir mussten gut gerüstete Nachtwachen

bilden um zu überleben.

 

Tag2:     (Zombies zu Gast beim Abendessen)

Nunja am Tag zwei begann alles mit dem Bau von Siziertischen , Laboren , Saunen und vielem mehr.

Dann gab es ein na ja mehr oder weniger kitschiges Geländespiel nachdem es zum ersten Abbau 

und zum vielgeschätzten Essen mit den nun erlösten Zombies ging.

 

Tag 3:   (alle hassen das Abbauen von Jurtenburgen)

Naja abgesehen von einer Aufräum-Suchkette, dem Abbau sämtlicher Sachen

und der selben schier unendlichen Heimfahrt war nicht mehr viel los.

 

[scrollGallery id=008]

 

 

 



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst 02/11/2013 von Fredi in category "Pfadfinder", "Ring / Bund", "Rover", "Stamm", "Unsere Lager, Fahrten, Aktionen", "Wölflinge