Bericht Survivallager

Nachdem wir einen kleinen Fußmarsch von der unterrodacher Kirche zur Hütte zurückgelegt hatten, stand der Zeltaufbau an: Wir schafften es trotz angehender Dämmerung letztlich doch noch die Jurte aufzubauen, was Felix mit einem genialen Würstchengulasch belohnte. Anschließend wurden wir von einem Chefsiedler besucht, dem wir schließlich halfen, eine Siedlung aufzubauen.

Dazu bauten wir ein Lager für die Rohstoffe, die wir danach im Wald suchten. Nachdem wir wieder bei der Hütte waren, suchten wir die gerade eingekauften Vorräte, die wir sogleich verspeisten. Nun suchten wir die Architekten, um den Bauplan zu holen und aus den Rohstoffen Häuser zu bauen. Nach einer kleinen Stärkung berichtete uns ein Entführer, dass er den Chefsiedler entführt habe und wir ihm als Auslöse all seine Rohstoffe geben sollen. Doch wir waren klüger und brachten die restlichen Rohstoffe in unser Lager und stürzten ihn, bis er uns zum Versteck des Chefsiedlers brachte, der uns als Belohnung zwei Packungen Kekse gab. Noch mal Dank an Bierla und Tisch, die beim Lager tatkräftig unterstützten.                     Selma

[scrollGallery id=019]



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst 22/03/2014 von Selma in category "Unsere Lager, Fahrten, Aktionen", "Wölflinge